< Holstein Kiel schockt 1. FC Nürnberg in der Nachspielzeit - 2. Bundesliga - Spannung pur
2. Bundesliga – Spannung pur

Holstein Kiel schockt 1. FC Nürnberg in der Nachspielzeit

Nürnberg – Ein Kopfballtor von Kiels Abwehrspieler Stefan Thesker in der Nachspielzeit hat den 1. FC Nürnberg geschockt.

Der «Club» verpasste am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga durch das unglückliche 2:2 (1:0) im vierten sieglosen Spiel unter dem neuen Trainer Jens Keller den dringend benötigten Befrreiungsschlag.

Abwehrspieler Asger Sörensen mit einem wuchtigen Freistoß (38. Minute) und U21-Nationalspieler Robin Hack (67.) brachten den «Club» mit 2:0 in Führung. Janni Serra (77.) und Thesker (90.+3) sorgten für eine späte Wende der nicht aufsteckenden Kieler.

Vor 25 275 Zuschauern parierte Nürnbergs Torwart Felix Dornebusch in der ersten Hälfte einen schlecht geschossenen Foulelfmeter von Salih Özcan (42.). Der «Club» ist seit nun neun Punktspielen sieglos und bleibt mit 16 Punkten Drittletzter.

Die auswärtsstarken Kieler kontrollierten anfangs das Spiel gegen verunsicherte Nürnberger. Mit der Zeit steigerte sich die von Keller offensiv formierte Elf. Sörensen erzielte das verdiente 1:0. Das Halten von Kapitän Hanno Behrens gegen Özcan im Strafraum führte dank Dornebusch nicht zum raschen Ausgleich. Nach der Pause erhöhte Hack mit einem entschlossenen Abschluss im Strafraum. Dann schockte der Doppelschlag durch Serra und Thesker die Franken.

Fotocredits: Daniel Karmann
(dpa)

(dpa)