< FC Ingolstadt trennt sich von Trainer Keller - 2. Bundesliga - Spannung pur
2. Bundesliga – Spannung pur

FC Ingolstadt trennt sich von Trainer Keller

Ingolstadt – Der stark abstiegsbedrohte Fußball-Zweitligist FC Ingolstadt hat sich sieben Spieltage vor dem Saisonende «mit sofortiger Wirkung» von Trainer Jens Keller getrennt. Auch dessen Assistent Thomas Stickroth muss den Verein verlassen.

Anlass für die Entscheidung sei die fünfte Pflichtspielniederlage nacheinander am 31. März im direkten Abstiegsduell gegen den SV Sandhausen gewesen, wie der FCI mitteilte. Keller war nach Stefan Leitl und Alexander Nouri schon der dritte FCI-Trainer in der laufenden Saison. Zur Nachfolge machte der frühere Bundesligist noch keine Angaben. Der FCI hat bereits fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 16.

Der FC Ingolstadt setzt nach der Trennung Keller im Saisonendspurt auf Ex-Nationalspieler Thomas Linke. Der externe Berater und ehemalige Sportdirektor des Tabellenletzten kehrt im Zuge der personellen Neuausrichtung vorübergehend in das Tagesgeschäft zurück, wie der Verein mitteilte. Der 49-Jährige «rückt ab sofort als sportlich Verantwortlicher wieder näher an die Profi-Mannschaft» und werde das Amt bis zum 30. Juni bekleiden.

Fotocredits: Armin Weigel
(dpa)

(dpa)