Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Verletzungssorgen und Transfergerüchte in Kaiserslautern

Der 1. FC Kaiserslautern steht offenbar kurz vor der Verpflichtung von Alexander Laas. Der Mittelfeldspieler hat unter Trainer Felix Magath kaum noch eine Perspektive und kam in der letzten Saison nur auf vier Einsätze für die „Wölfe“. Entsprechend sucht der 24-Jährige das Weite und könnte schon bald für die Pfälzer auflaufen.

Denn Laas hat schon als Gastspieler beim 3:0-Testspielsieg der „Roten Teufel“ gegen den Verbandsligisten VfB Marburg in der Anfangsformation gestanden. Offenbar ist das Team von Trainer Milan Sasic sehr an ihm interessiert und steht mit dem VfL in konkreten Verhandlungen. Zudem steht mit dem 32-jährigen Claudiu Niculescu vom MSV Duisburg ein weiterer Mittelfeldmann auf dem Zettel.

Auch Lamprecht verletzt
Abseits der Transfer-Verhandlungen bleibt dem 1. FCK das Verletzungspech weiter treu. Als jüngstes Opfer erwischte es Christopher Lamprecht. Der 23-Jährige hat sich nach einem bösen Foulspiel im Test gegen den SV Wehen-Wiesbaden einen Bänderriss im Sprunbggelenl zugezogen. Lamprecht wird wohl einige Wochen ausfallen und den Auftakt zum Saisonstart sicher verpassen. Damit ist das Krankenlager der Pfälzer auf sechs Spieler angewachsen. „Wir müssen die Situation annehmen, wie sie ist“, sagte der kroatische Trainer Sasic.

Neben Lamprecht müssen Marcel Ziemer (Bänderdehnung), Mathias Aber (Faserriss), Josh Simpson (Fußbruch) und Luis Robles (Innenband) müssen derzeit in der Reha für ihr Comeback schwitzen.