Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

SV Wehen Wiesbaden entlässt Trainer Christian Hock

Der SV Wehen Wiesbaden hat sich von Trainer Christian Hock getrennt. Damit zogen die Hessen die Konsequenzen nach einer mehr als enttäuschenden Hinrunde, die der SVWW mit nur 14 Punkten aus 17 Spielen auf dem vorletzten Platz beendete. Aber auch die parallel laufende Trainerausbildung des 38-Jährige spielte eine Rolle.

„Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die Mannschaft einen Trainer braucht, der die ganze Woche über verfügbar ist. Das ist aufgrund des Trainer-Lehrgangs bei Christian Hock nicht der Fall“, sagte Uwe Ströver und ergänzte:

„Die Trennung tut uns allen persönlich weh! Er hat den Verein in die 2. Liga geführt und dort auch gehalten. Die Entscheidung, Christian zu beurlauben, haben wir nach intensiver Analyse der Situation gemeinsam mit dem Präsidium getroffen. Wir sind davon überzeugt, dass Christian Hock seinen Weg als Trainer gehen wird und bedanken uns bei ihm für die geleistete Arbeit.“

Spekulationen über mögliche Nachfolgekandidaten von Hock, der Wehen Wiesbaden seit Juli 2006 trainierte, schießen ins Kraut. Dabei gelten Wolfgang Frank, Wolfgang Wolf, Markus Schupp und der Hocks bisheriger Co-Trainer Hans Werner Moser als heißeste Kandidaten.