Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Reiner Maurer – neuer Trainer von 1860 München

Die Löwen verpflichten Reiner Maurer als neuen Trainer für die Bundesliga Saison 2010/11. Maurer, der bereits von 2004 bis 2006 Trainer bei 1860 München war, unterschrieb einen Einjahresvertrag und ist Nachfolger von Ewald Lienen.

„Es war unsere Pflicht, den Markt zu sondieren und intensive Gespräche mit geeigneten Kandidaten zu führen. Am Ende fiel die Wahl doch auf Reiner Maurer“, sagte Manfred Stoffers, 1860-Geschäftsführer. Dies sei „als großes Kompliment für Reiner Maurer“ zu verstehen, betonte er weiter.

Reiner Maurer – neuer Löwen-Trainer

Ob Reiner Maurer aber tatsächlich die erste Wahl für den Cheftrainer-Posten war, darf bezweifelt werden. Nach der überraschenden Vertragsauflösung mit Ewald Lienen musste jemand neues her. Lothar Matthäus wollten die Fans nicht, Peter Pakult erhielt keine Freigabe und Marcel Koller war den Münchenern zu teuer. Reiner Maurer scheint da nur die B-Variante gewesen zu sein.

Nichtsdestotrotz ist der 50 -Jährige den Löwen bekannt, immerhin leitete er das Team bereits von 2004 bis 2006 und gilt als fleißiger und akribischer Mann. Ursprünglich war Maurer als U23-Trainer vorgesehen, doch er freut sich „über das Vertrauen des Vereins“.

Neuzugänge bei 1860 München

„Wichtig ist jetzt, dass wir möglichst schnell eine Einheit werden und topfit in die Saison gehen. Die Spieler sollen so auftreten, dass sich die Fans mit der Mannschaft identifizieren können“, sagte Maurer.  Der Funke solle „mit unserer kämpferischen Spielweise vom Platz auf das Publikum“ überspringen.

Für die neue Bundesliga Saison 2010/11 hat der Verein vor allem seine Abwehr und im Mittelfeld aufgestockt. Neu im Team sind Kai Bülow von Hansa Rostock, Benjamin Schwarz (Unterhaching), Daniel Halfar (Arminia Bielefeld), Savio Nsereko (AC Florenz), EKe Uzoma (SC Freiburg) und Kenny Cooper, ein Leihgabe von Plymouth Argyle.