Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Peter Neururer wird neuer Trainer beim MSV Duisburg

Der MSV Duisburg hat eine Woche nach der Trennung von Rudi Bommer einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Der Bundesliga-Absteiger einigte sich mit Peter Neururer auf ein Engagement, der somit seit über zwei Jahren Pause sein Comeback auf der Trainerbank feiert.

Weitere Details der Zusammenarbeit wollen die „Zebras“ im Verlaufe des Tages auf einer Pressekonferenz bekannt geben. Schon im Anschluss wird Neururer, der als Top-Favorit auf das Bommer-Erbe gehandelt wurde, den MSV beim Testspiel gegen den FC Schalke 04 betreuen.

Beide Seiten führten schon seit einigen Tagen Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit. „Der Kontak mit Neururer verlief positiv“, erklärte MSV-Sportdirektor Bruno Hübner. Auch Neururer machte nie einen Hehl daraus, in Duisburg anzuheuern und mit dem Team den direkten Wideraufstieg in die Bundesliga zu meistern.

„Beim MSV Duisburg verläuft alles sehr professionell. Die Mannschaft ist ambitioniert und will aufsteigen“, sagte der 53-Jährige. Für den Trainer geht somit eine zweijährige Amtspause zu ende.

Im August 2006 wurde er bei Hannover 96 entlassen und blieb seitdem ohne Traineramt. Zuvor coachte er von Dezember 2001 bis Juni 2005 den VfL Bochum.