Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Oenning wohl neuer Cheftrainer in Nürnberg

Offenbar hat der 1. FC Nürnberg seinen neuen Trainer gefunden. Nach Informationen des „kicker“ soll der ehemalige Co-Trainer des zurückgetretenen Coaches Thomas von Heesen die Franken bis zum Saisonende führen.

Seien Feuertaufe hatte Oenning am letzten Sonntag, wo der Club trotz eines 0:2-Rückstandes noch ein 2:2 erkämpfte. Zudem verdichten sich die Spekulationen durch die Aussage von FCN-Präsident Michael A. Roth. „Wir sprechen mit niemandem – außer mit Michael Oenning. Jetzt bekommt er die Verantwortung“, sagte Roth viel versprechend in der „Bild„.

Auch Club-Sportdirektor Martin Bader könnte sich Oenning als neuen Trainer gut vorstellen. „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute schon da ist?“, sagte Bader. Die Spieler dürften einer Inthronisierung des Münsteraners auf die Trainerbank zustimmen. Denn Oenning genießt aufgrund seiner fachlichen Kompetenz und umgänglichen, kommunikativen Art einen hohen Stellenwert in der Mannschaft. Führungsspieler wie Keeper Raphael Schäfer, Marek Mintal oder der neuverpflichtete Isaac Boakye kommen gut mit ihm aus.

Offen bleibt nur, wer Oennings alten Posten als Co-Trainer bekleiden wird.