Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Neuhaus sichert Fortuna 3:2 im Topspiel

Düsseldorf – Fortuna Düsseldorf hat die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga verteidigt.

Die Rheinländer gewannen das Top-Duell mit Union Berlin 3:2 und behaupteten mit 13 Punkten die Spitzenposition vor Darmstadt 98. Leihgabe Florian Neuhaus erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer für die Gastgeber. Bundesligaabsteiger Darmstadt 98 unterlag trotz 1:0-Führung dem VfL Bochum mit 1:2. Robbie Kruse erzielte den Siegtreffer für die Revierelf. Eintracht Braunschweig kam gegen den SV Sandhausen nicht über ein 1:1 hinaus.

Für Überraschungen sorgten die beiden Aufsteiger Holstein Kiel und MSV Duisburg. Die Norddeutschen verbesserten sich nach dem in der Nachspielzeit gesicherten und glücklichen 2:1-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern schon auf den dritten Tabellenplatz. «Wenn ich gebraucht werde, bin ich da. Wir geben nie auf, sondern wollen immer, dass das Stadion am Ende bebt», sagte Siegtorschütze Manuel Janzer.

Für einen Paukenschlag sorgten die Duisburger mit dem 4:0-Erfolg bei den gut gestarteten Bielefeldern, die zuvor neun Spiele unbesiegt waren und zwischenzeitlich die Tabellenführung erobert hatten. «All die Tugenden, die uns in den vergangenen Monaten ausgezeichnet haben, haben uns heute gefehlt. Die Leistung war absolut ungenügend», sagte Bielefelds Trainer Jeff Saibene. Auch der dritte Aufsteiger Jahn Regensburg feierte mit dem 3:1-Erfolg beim 1. FC Heidenheim den zweiten Saisonerfolg.

Nach vier Niederlagen aus fünf Spielen werden die Sorgen beim Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt immer größer. Die Zukunft von Interimstrainer Stefan Leitl ist nach der 1:2-Pleite gegen Erzgebirge Aue offen. «Wir werden die Sachen aufarbeiten, und dann macht man sich darüber Gedanken», sagte Sportdirektor Angelo Vier.

Aufatmen konnten hingegen die Sachsen. Mit dem neuen Trainer Hannes Drews gelang gleich im ersten Spiel ein Sieg. «Wir haben es wie echte Männer heute verteidigt. Solche Siege machen besonders Spaß», sagte Aues Torschütze Sören Bertram.

Auch Schlusslicht Greuther Fürth gelang unter Interimstrainer Mirko Dickhaut beim 1:1 in Dresden der erste Punktgewinn. Philipp Hofmann, ehemaliger Torjäger der U21-Nationalmannschaft, rettete den Franken mit seinem Treffer das Remis. Tags darauf wurde Damir Buric vom FC Admir Wacker Mödling als neuer Chefcoach der Fürther bekanntgegeben.

Fotocredits: Roland Weihrauch
(dpa)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.