Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

MSV Duisburg nach DFB-Pokalfinaleinzug Chancen auf Europa League

Der MSV Duisburg steht nach dem knappen 2:1-Sieg im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Energie Cottbus im Endspiel in Berlin. Für die Zebras ist es in ihrer Clubgeschichte nach 1966, 1975 sowie 1998 die vierte Teilnahme am Pokalfinale. Nun könnte für den Zweitligisten sogar die Europa League winken.

Die Duisburger Tore schossen Stefan Maierhofer in der 24. Minute und Srdjan Baljak in der 54. Minute. Der Cottbuser Nils Petersen machte es in der 78. Minute per Foulelfmeter noch einmal spannend.

MSV Duisburg-Stadion © Flickr / zebra-fan1994

„Das war ein Spiel! Ein tolles Erlebnis, tolle Stimmung, die Duisburger haben sich das verdient. Klar hatten wir am Ende viel Glück, aber das war das Glück, das uns während der Saison gefehlt hat. Der Fußballgott war heute an unserer Seite“, sagte MSV-Coach Milan Sasic.

Duisburg hat nach dem Halbfinalsieg nun sogar Chancen auf das Ticket für die Europa League, sogar bei einer Endspiel-Niederlage. Denn wenn im zweiten Pokal-Halbfinalspiel zwischen Bayern München und dem FC Schalke 04 die Münchener gewinnen, könnte der MSV im der kommenden Saison international spielen, vorausgesetzt der Rekordmeister qualifiziert sich für die Champions League.