Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Milan Sasic – neuer Trainer beim MSV Duisburg

Milan Sasic heisst der neue Mann auf der Trainerbank des MSV Duisburg. Erst vor wenigen Tagen hatte sich der MSV von Peter Neururer getrennt. Nun soll der Kroate Sasic den Posten als Cheftrainer übernehmen, nachdem beim letzten Spiel in Koblenz der bisherige Co-Trainer Uwe Speidel als Interims-Coach das Zepter in die Hand genommen und die Duisburger zum 3:0 Sieg geführt hatte.

So wird Milan Sasic, der im Mai diesen Jahres als Trainer des 1. FC Kaiserslautern selbst entlassen worden war, die Nachfolge von Peter Neururer antreten, der nach dem peinlichen 0:5 gegen den FC Augsburg im Pokal-Achtelfinale endgültig den Hut nehmen musste.

[youtube gv4a–H2c8k]

Aufstieg der Zebras mit Sasic‘ Hilfe?

Dabei steht der MSV Duisburg auf dem derzeit achten Tabellenplatz gar nicht mal so schlecht da. Aber nach der offiziellen Vorstellung Milan Sasic‘ durch  Sportdirektor Bruno Hübner und den Aufsichtsratsvorsitzenden Walter Hellmich am Dienstag, machte der neue Duisburger Trainer klar, mit welchen Vorstellungen er selbst seinen neuen Job antreten wird: „Ein Verein, der so eine Tradition wie der MSV hat, muss immer den Aufstieg vor Augen haben.“

Interesse an Milan Sasic auch bei den Fans des MSV

Und auch nach Meinung der MSV-Führung ist Sasic der richtige Mann für den Posten. In Duisburg traut man dem erfahrenen Trainer jedenfalls Einiges zu. Dessen selbstbewusste Worte gegenüber den Fans, denen er versprach, sie würden nach den kommenden Spielen zufrieden nach Hause gehen, kamen jedenfalls nicht nur bei Hübner und Hellmich gut an. Und so kamen bereits zur ersten Trainingseinheit der Zebras unter ihrem neuen Dompteur zahlreiche Schaulustige.