Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Michael Krüger ist der neue Trainer bei Alemannia Aachen

Wie Alemannia Aachen am 22. September bekannt gab, konnte mit Michael Krüger endlich ein neuer Trainer verpflichtet werden – zunächst bis Ende Juni 2011 ist Krüger der neue Chefdirigent im neuen Tivoli.

Nachdem der vorherige Trainer Jürgen Seeberger am 6. September entlassen worden war, weil Spieler (und auch Fans) sich nicht an den rauen Umgangston des Cheftrainers gewöhnen konnten oder wollten, hatte der Verein einen vor allem erfahrenen und kommunikativen, aber auch mit Führungsqualitäten versehenen Trainer gesucht. Durch den neuen Vertrag hat nun Michael Krüger die Möglichkeit, seine Qualitäten unter Beweis zu stellen.

[youtube PKauwrLkQ9o]

Der 55-jährige Krüger konnte in bisher mehr als zehn Vereinen Erfahrungen sammeln, davon einige auch im Ausland, beispielsweise beim sudanesischen Verein Al-Merrikh Khartum, den er 2008 zu Meisterschaft und Pokalsieg führte. Der studierte Sport- und Geografielehrer war vor seiner Trainerlaufbahn, die er mit 27 Jahren begann, selbst Fussballer und spielte für den SV Arminia Hannover in der zweiten Bundesliga.

Bisherige Erfolge von Michael Krüger

In der Saison 2004/2005 schaffte Krüger mit der Braunschweiger Eintracht den Wiederaufstieg in die zweite Bundesliga, wurde aber schon nach wenigen Spielen in der neuen Liga entlassen, weil die Mannschaft nach dem sechsten Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz lag. Weitere Stationen des offenbar sehr reiselustigen Michael Krügers waren die Vereine Arab Contractors und El Masri in Ägypten, die Kickers Emden, der VfL Wolfsburg, Holstein Kiel sowie der 1.FC Saarbrücken.

Nach dem Unentschieden gegen die Düsseldorfer Fortuna am 28. September und dem DFB-Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt am 23. (6:4 verloren) sitzt Krüger am 2. Oktober bereits zum dritten Mal auf der Trainerbank, wenn es vor heimischer Kulisse gegen den FC Energie Cottbus geht.