Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Markus Miller und Dino Drpic wollen KSC verlassen

Der Aderlass beim Bundesliga-Absteiger Karlsruher SC nimmt kein Ende. Nach dem bereits etliche Leistungsträger den Verein verließen, werden sich wohl auch Markus Miller und Dino Drpic nach einem neuen Klub umgucken.

Torwart Miller wäre dabei sogar ein richtiges Schnäppchen. Der 27-Jährige kann den KSC für die festgeschriebene Ablösesumme von 1,7 Millionen Euro verlassen. Kein Wunder, dass der Hamburger SV bereits sein Interesse bekundet hat. Bei den Hanseaten könnte Miller in Zukunft Frank Rost ablösen. Der Vertrag des 36-jährigen Oldies läuft 2010 aus.

Dem kroatischen Verteidiger Drpic sollen hingegen Angebote aus der Bundesliga und dem Ausland vorliegen. Ein Verbleib in Karlsruhe ist utopisch.

Somit wird sich der KSC in der kommenden Zweitliga-Saison zwangsläufig mit einem neuen Gesicht präsentieren. Bislang haben zehn Profis das Weite gesucht, darunter auch Leistungsträger wie Kapitän Maik Franz (Eintracht Frankfurt), Andres Görlitz (Bayern München), Stefano Celozzi (VfB Stuttgart), Christian Eichner (1899 Hoffenheim), Sebastian Freis (1, FC Köln) oder Antonio da Silva (auf Leihbasis zum FC Basel).

Dennoch spricht man in Karlsruhe vom direkten Wiederaufstieg. Ein Unterfangen, was äußerst schwierig wird.