Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

1. Spieltag: Mainz verschenkt Sieg

[youtube HPXojLDVat4]

Was für ein spektakulärer Auftakt in die neue Saison. 13 Tore in drei Spielen konnten die Fans in den Stadien bejubeln. Dabei dürfte sich Mainz 05 wie der große Verlierer fühlen. Die Elf von Coach Jörn Andersen verschenkte eine 3:0-Halbzeitführung gegen Lautern und kam am Ende nicht über 3:3-Unentschieden. Während St. Pauli ebenfalls einen Sieg verschenkte, feierte Aachen einen gelungenen Start. 

Binnen 14 Minuten schossen sich die Mainzer eine klare 3:0-Führung raus. Zweimal Feulner (26./37.) und einmal Bogavac (40.) schienen Andersen einen Traumeinstand als FSV-Trainer zu bereiten. Doch der 1. FC Kaiserslautern bewies Moral und witterte nach einem verwandelten Elfmeter-Treffer von Reghecampf wieder Morgenluft. Und tatsächlich: Jendrisek war in der 70. und 71. Minute zweimal zur Stelle und traf zum Ausgleich.

Ähnliches Bild in St. Pauli. Gegen den VfL Osnabrück lagen die Mannen von Trainer Stanislaswski bereits nach 8 Minuten durch den Doppelpack von Bruns mit 2:0 in Front. Zur Pause hätten die Hanseaten noch höher führen müssen, doch beste Chancen wurden nicht genutzt. Und wer seine Chancen nicht nutzt, wird bestraft. Reichenberger gelang kurz vor der Pause noch der Anschlusstreffer hinnehmen. Das Tor mobilisierte beim VfL neue Kräfte und sahen die Zuschauer am Millerntor in der zweiten Halbzeit einen wieder erstarkten VfL, der dank des eingewechselten Fuchs zum verdienten 2:2-Ausgleich kam. Am Ende waren die Osnabrücker dem Siegtreffer näher.

Über den einzigen Dreier zum Auftakt der neuen Zweitliga-Saison durfte sich Alemannia Aachen freuen. Vor heimischem Publikum siegten die Gelb-Schwarzen mit 2:1 gegen den SV Wehen Wiesbaden. Die Tore für die Alemannen markierten Auer und Orahovac. Szukala konnte für die Gäste nur noch den Anschlusstreffer beisteuern.