Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Magdeburger weiter sieglos: 3:3 im Kellerduell gegen MSV

Magdeburg – Der 1. FC Magdeburg und der MSV Duisburg können in der 2. Fußball-Bundesliga nicht gewinnen. Der Aufsteiger aus Sachsen-Anhalt und das Schlusslicht der Liga trennten sich am Mittwoch vor 18.000 Zuschauern 3:3 (0:1) und blieben damit auch im siebten Versuch sieglos.

Stanislav Iljutcenko hatte den MSV nach 19 Minuten in Führung gebracht. Christian Beck (61.), der am Mittag Vater einer Tochter geworden war und deshalb zunächst nur auf der Bank saß, und Philip Türpitz (64.) gelang nach der Pause zunächst die Wende, ehe Kevin Wolze (66.) für die Gäste wieder ausgleichen konnte.

Christopher Handke köpfte in der 83. Minute nach einem unberechtigt gegebenen Eckball die erneute Führung für die Gastgeber, die Lukas Daschner (88.) kurz vor Schluss egalisierte.

Nach einer von Duisburg dominierten ersten Halbzeit hatte FCM-Trainer Jens Härtel Glück mit seinen Einwechslungen. Die besten Torschützen der vergangenen Saison kamen auf das Feld und trafen. Innerhalb von fünf Minuten sahen die Zuschauer drei Tore, da nicht nur Türpitz mit einem direkten Freistoß traf, sondern auch Wolze.

Danach wurde die Partie intensiv, weil beide Teams auf Sieg spielten und sich weitere Chancen erarbeiteten. Magdeburg sah nach dem 3:2 bereits wie der Sieger aus, doch der eingewechselte Daschner markierte noch den verdienten Ausgleich.

Fotocredits: Klaus-Dietmar Gabbert
(dpa)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.