Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Lasogga: Werden in den nächsten Wochen erfolgreich sein

Hamburg – Stürmer Pierre-Michel Lasogga ist trotz des Zweitliga-Fehlstarts seines Hamburger SV vom Weg des Traditionsclubs überzeugt.

«Wir sollten da jetzt nicht sofort in Hektik verfallen und alles hinterfragen», sagte der 26 Jahre alte Fußball-Profi dem TV-Sender Sky. Trainer Christian Titz habe «eine Spielphilosophie, an die sich mittlerweile alle Spieler gewöhnt haben. Wir haben sie fast zu 100 Prozent verinnerlicht», meinte er weiter. «Ich glaube, dass wir mit dem System die nächsten Wochen erfolgreich sein werden.»

Der HSV hatte am Freitag in seinem ersten Zweitliga-Spiel seiner Vereinsgeschichte mit 0:3 gegen Holstein Kiel verloren. Lasogga musste zunächst auf der Bank bleiben und wurde erst in der 57. Minute eingewechselt. «Wenn ein Spieler sagt, er sitzt gerne auf der Bank, hat er wahrscheinlich den falschen Beruf gewählt», sagte er. Letztlich entscheide aber der Trainer. «Da muss man sich einfach fürs Team opfern und auf seine Chance hoffen. Man muss versuchen, bei der Einwechslung Gas zu geben.»

Lasogga war in der vergangenen Saison an den englischen Zweitligisten Leeds United ausgeliehen. Er gilt als Großverdiener beim HSV. Der Verein wollte ihn zunächst verkaufen. Mittlerweile wird bereits über eine Verlängerung des bis 2019 laufenden Vertrags spekuliert. «Wir haben mal kurz über einige Sachen gesprochen», sagte Lasogga. «Aber das ist jetzt erstmal nebensächlich. Wir haben gesagt, wir konzentrieren uns jetzt auf Fußball.» Das Wichtigste sei erst einmal, «dass wir erfolgreich als Team spielen. Dann fallen solche Gespräche viel einfacher.»

Fotocredits: Axel Heimken
(dpa)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.