Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Holt 1860 München Dietmar Hamann als Ersatz für Florin Lovin?

Beim Verein 1860 München könnte Ex-Nationalspieler Dietmar „Didi“ Hamann bereits bald das Mittelfeld unterstützen. Nach einer schweren Verletzung von Mittelfeld-Neuzugang Florin Lovin hat der Münchner Traditionsverein Bedarf nach einem möglichst schnellen Ersatz für den jungen Rumänen.

Nachdem der gerade erst von Steaua Bukarest geholte Lovin mit Kreuzbandriss im linken Knie, verursacht durch einen Pressschlag im letzten Spiel gegen die SpVgg Greuther Fürth – für vermutlich sechs Monate ausfallen wird, hält 1860 München bereits nach dem fünften Spieltag Ausschau nach Ersatz. Das Problem dabei: die Transferphase ist vorbei, und das bedeutet, dass nur noch vereinslose und ablösefreie Spieler ins Team nachrücken können. Wie lange die Verletzung von Lovin tatsächlich andauern wird, dürfte natürlich auch eine Rolle spielen bei möglichen Transfers.

[youtube aabjtdixcGI]

Neben dem gerade beim englischen Premier League-Verein Manchester City frei gewordenen Didi Hamann, zwar bereits 36 Jahre alt, aber als Vizeweltmeister 2002 auch ein erfahrener, alter Hase, stehen weitere Spieler wie Remo Meyer und Johann Vogel auf der Liste der möglichen Spieler, die den Kader der Löwen im Mittelfeld zeitweise oder sogar auf Dauer unterstützen könnten.

Vor einer Verpflichtung Hamanns oder eines anderen Mittelfeld-Spielers sind jedoch noch einige Fragen zu beantworten, Angelegenheiten zu absolvieren und Details zu klären, über zu absolvierende Probetrainings, Fitnesstests, Vertragsdauer und natürlich – nicht zuletzt – die Bezahlung. Kann sich der Zweitligist einen Hochkaräter wie Hamann überhaupt leisten? Löwen-Trainer Ewald Lienen wird die Entscheidung sicher nicht alleine treffen dürfen.

Will Dietmar Hamann überhaupt zu 1860 München?

Dietmar Hamann, mehrfacher Deutscher Meister (1994 und 1997), Champions League-Sieger (2005) und zweifacher UEFA-Cup-Sieger (1996 und 2001), scheint an einem Wechsel in die bayerische Hauptstadt interessiert zu sein, wenn man Medienberichten wie dem in der „Abendzeitung“ glauben schenkt.

Immerhin: in München hat der mittlerweile 36-jährige Hamann bereits in seiner Jugend gespielt, und mit dem FC Bayern München wurde er zweimal Deutscher Meister, bevor er nach England ging (1998), zunächst zum FC Liverpool, bevor er 2006 nach Manchester ging.