Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Heißer Kampf um Platz Drei am letzten Spieltag

Heißer Kampf um Platz Drei am letzten Spieltag

Während es zwischen Greuther Fürth und Eintracht Frankfurt lediglich nur noch darum geht, ob man als erster oder als zweiter aufsteigt, befinden sich drei Teams, ein Spiel vor der großen Abrechnung, noch im Kampf um den begehrten Relegationsplatz.

[youtube oSoDlem9xxA]

Fortuna Düsseldorf ist eines der drei Teams. Die Mannschaft unter Trainer Norbert Meier spielte eine überragende Hinrunde, durch die sich der Club sogar die Herbstmeisterschaft sicherte. Nach der Winterpause jedoch brach das Team zunächst etwas ein und konnte nicht an die gute erste Saisonhälfte anknüpfen. Jetzt befindet man sich jedoch mit 61 Punkten in guter Ausgangsposition um zumindest die Relegationsspiele zu erreichen.

Aufstiegskrimi vorprogrammiert

Siegt die Fortuna, steht sie sicher auf Platz drei. Die beiden anderen Aufstiegsaspiranten, Paderborn und St. Pauli, müssen deshalb auf einen Patzer Düsseldorfs im Derby gegen Duisburg hoffen. Diesen Sonntag treffen ausgerechnet Platz vier und fünf der zweiten Liga aufeinander. Dass das Spiel am Millerntor auf St. Pauli mit Spannung erwartet wird, ist also kein Wunder.

Gewinnt der FC St. Pauli zu Hause, hat man gute Chancen noch in die Relegation zu gelangen. Dem SC Paderborn reicht hingegen womöglich schon ein Unentschieden. Sicher ist jedenfalls, dass beide Teams auf Sieg spielen werden, sodass es zu einem offener Schlagabtausch kommen wird.

Mögliche Gegner in den Relegationsspielen

Wer auch immer das Rennen für sich entscheidet trifft am 11. Mai zum Hinspiel und vier Tage später zum Rückspiel auf den 16. der ersten Liga. Nachdem dem FC Augsburg am letzten Spieltag die Sensation gelang und die Oberbayern nun für ein weiteres Jahr in der ersten Liga planen können, befinden sich im Abstiegskampf nur noch Hertha BSC Berlin und der 1. FC Köln.

Köln hat zwar einen Zwei-Punkte-Vorsprung auf Rang 17, trifft aber am Wochenende auf den deutschen Rekordmeister. Hier einen Punkt einzufahren wird schwierig. Die Hauptstadtkicker hingegen spielen in der letzten Partie im eigenen Stadion gegen die TSG Hoffenheim, für die es in der Liga um nichts mehr geht.

Die Bundesliga macht ihrem Ruf, dass es bis zum Ende spannend bleibe, also auch diese Saison wieder alle Ehre, sodass man sich in beiden Ligen auf einen packenden 34. Spieltag freuen darf.

Bildquelle: Thinkstock, 92814147, Photos.com, Photos.com