Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Hansa Rostock will Krisztian Lisztes verpflichten

Die Hinrunde von Hansa Rostock kann man getrost als verkorkst bezeichnen. Als Bundesliga-Absteiger galten die Ostdeutschen zum Kreis der Aufstiegsfavoriten, doch davon ist man nach 17 Spieltagen weit entfernet. Auch als Dieter Eilts das Traineramt von Frank Pagelsdorf übernahm lief es nicht besser.

Rostock überwintert auf dem 15.-Tabellenplatz und will mit Hilfe von neuen Spielern in die sportliche Erfolgsspur finden. Dabei setzt Trainer Dieter Eilts auf altbekannte Spieler. So soll Krisztian Lisztes dem Klub helfen.

Der Ungar, der unter Eilts schon bei Werder Bremen kickte, absolviert seit mehreren Tagen ein Probetraining bei Hansa Rostock. Der 32-jährige Ungar, der zurzeit in seiner Heimat bei Rakospalotai Budapest unter Vertrag steht, soll in Kürze die sportmedizinische Untersuchung absolvieren.

„Wir möchten gern das nächste halbe Jahr mit ihm arbeiten. Jetzt müssen wir uns zusammensetzen und Gespräche führen“, signalisiert Eilts das Interesse am Mittelfeldspieler.

Lisztes könnte Hansa aufgrund seiner langjährigen Bundesliga-Erfahrung sicherlich weiterhelfen. Zwischen 1996 und 2006 absolvierte der ungarische Nationalspieler 206 Spiele für den VfB Stuttgart, Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach, in denen er 20 Tore erzielte.