Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Hansa Rostock entlässt Trainer Frank Pagelsdorf

Frank Pagelsdorf ist nicht mehr Trainer von Hansa Rostock. Nachdem der 50-Jährige mit den Ostdeutschen zuletzt vier Spiele in Folge nicht gewinnen konnte, kommt die Entlassung wenig überraschend. Ein Nachfolger soll schon bereit stehen.

„Der Vorstand hat mich davon in Kenntnis gesetzt, dass ich beurlaubt worden bin. Der Verein ist und wird immer etwas Besonderes für mich bleiben“, sagte Pagelsdorf noch vor der offiziellen Pressekonferenz.

Entlassung deutete sich an
Am Sonntag hatte Hansa gegen den VfL Osnabrück noch eine 2:0-Führung in den letzten 15 Minuten verspielt und kam nicht über 2:2 hinaus. „Der sportliche Erfolg ist ausgeblieben, deshalb muss man nachdenken, ob man was verändern muss“, deutete Hansas Vorstandsvorsitzende Dirk Grabow den bevorstehenden Rauswurf an.

Aufstieg in weiter Ferne
In der Tabelle rutsche der Bundesliga-Absteiger auf den 12. Platz. Das Saisonziel, der direkte Wiederaufstieg, ist in weiter Ferne. Sechs Punkte beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz drei, dagegen hat Hansa Rostock nur noch drei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegs-Relegationsplatz.

Kommt jetzt Thomas Doll?
Wie der „kicker“ berichtet, wird Thomas Doll den Trainerposten auf der Kogge in Zukunft bekleiden.

Pagelsdorf ist in der laufenden Saison der dritte Trainer, der vorzeitig seinen Hut nehmen musste. Am gestrigen Abend erwischte es Rudi Bommer beim MSV Duisburg, zuvor wurde Thomas von Heesen beim 1. FC Nürnberg vor die Tür gesetzt.

Eure Meinung zählt: Ist die Pagelsdorf-Entlassung der richtige Schritt? Soll Doll neuer Hansa-Trainer werden?