Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Greuther Fürth angelt sich Alexander Voigt

Nachdem bereits 1860 München mit Sascha Rösler einen ausgemusterten Profi vom Bundesliga-Schlusslicht Borussia Mönchengladbach angelte, bediente sich nun auch die SpVgg Greuther Fürth bei den Fohlen. Alexander Voigt soll im Aufstiegskampf helfen.

Der 30-jährige Abwehrrecke einigte sich mit den Fürthern auf ein Engagement bis Juni 2010. Mit Voigt haben die Kleeblättler einen erfahrenen Spieler verpflichtet, der das Team von Benno Möhlmann endlich in die Bundesliga führen soll.

In den letzten vier Jahren verpassten die Spielvereinigung immer nur hauchdünn den Sprung ins Oberhaus und landete entweder auf dem 5. oder 6. Platz. Auch nach der aktuellen Hinrunde liegt man mit dem 4. Platz auf Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen.

Da scheint Voigt optimal ins Anpassungsprofil zu passen. „Wir wollten einen erfahrenen deutschen Spieler, der die Liga kennt. Alexander Voigt wird uns weiterbringen und mit ihm wird eine Portion Nervenstärke und Zweikampfhärte in unser Spiel kommen“, sagte Fürth-Präsident Helmut Hack und ergänzte: „Wir glauben, dass er Führungsqualitäten sowohl auf dem Spielfeld als auch abseits des Platzes besitzt und unserer jungen Mannschaft helfen kann, sich weiterzuentwickeln.“

Zudem nahmen die SpVgg Greuther Fürth vor kurzem Christian Rahn vom Ligakonkurrenten Hansa Rostock unter Vertrag.