Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

FSV Frankfurt verpflichtet Stürmer Gennadi Bliznyuk von BATE Borisov

Nur 15 Tore erzielte der FSV Frankfurt in der Hinrunde. Kein Wunder, dass der Aufsteiger mit dieser mageren Ausbeute auf dem letzten Platz überwintert. Für Besserung soll nun ein weißrussischer Stürmer sorge, der immerhin über Champions-League-Erfahrungen verfügt.

Der Hoffnungsträger heißt Gennadi Bliznyuk und kommt von BATE Borisov. In der Gruppenphase der Champions League durfte der 28-Jährige in den Spielen gegen Real Madrid, Juventus Turin und Zenit St. Petersburg Europas Creme de la Creme kennen lernen. Doch in Zukunft heißen die Gegner TuS Koblenz, FC Ingolstadt oder MSV Duisburg.

Bliznyuk wechselt ablösefrei zum FSV Frankfurt und unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende. Zudem haben die Hessen die Option, den Vertrag für die erste, zweite oder dritte Liga um zwei weitere Jahre zu verlängern.

Der kleine Torjäger (175 cm groß) konnte in der abgelaufenen Saison für Borisov 19 Tore erzielen und stand schon im Sommer auf dem Wunschzettel der Frankfurter. Umso größer ist die Freude, dass der Wechsel nun im Winter klappte.

„Bliznyuk war unser Wunschspieler und erfüllt genau die Kriterien, die wir für unsere Stürmersuche aufgestellt haben“, sagte FSV-Trainer Tomas Oral über den Transfer.