Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Energie-Stürmer Nils Petersen zuversichtlich gegen Aue

Der Stürmer des FC Energie Cottbus Nils Petersen spielte trotz einer Blockade im Rücken am Montag beim MSV Duisburg. Dort spielte er trotz großer Schmerzen und erzielte sogar das wichtige 2:2. Nun will Petersen auch gegen den Tabellenführer Erzgebirge Aue treffen.

Vor dem Spiel gegen den MSV war der Einsatz Petersens lange Zeit fraglich. Der 21-Jährige biss aber auf die Zähne und zeigte eine starke Partie. Nach dem Spiel beim MSV Duisburg verspürte der derzeitige Torschützenkönig der zweiten Liga große Schmerzen.

„Am nächsten Morgen habe ich mich gefühlt, als hätte ich einen Kachelofen auf dem Rücken. Aber unsere medizinische Abteilung hat sehr gute Arbeit geleistet, vor dem Spiel und jetzt nach der Partie in Duisburg im Hinblick auf das Heimspiel gegen Aue, meinte Petersen auf Energie-Homepage.

Auf das Ost-Derby gegen Spitzenreiter Aue ist der Top-Stürmer nun besonders heiß. „Auch am freien Trainingstag war ich in Behandlung und bin zuversichtlich für den Sonntag. Natürlich will im eigenen Stadion gegen den Tabellenführer niemand fehlen“, sagte Petersen weiter.

Das Spiel des derzeitigen Tabellen-Dritten Energie Cottbus gegen den Ersten Erzgebirge Aue wird am Sonntag um 13.30 Uhr im Stadion der Freundschaft ausgetragen.