Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Eintracht Frankfurt: Aufstieg oder Fall?

Eintracht Frankfurt: Aufstieg oder Fall?

Die Zukunft von Eintracht Frankfurt zu prognostizieren ist ähnlich schwierig wie die Wetterlage in zehn Jahren. Aktuell befindet sich die Mannschaft im Aufstiegskampf der 2. Liga. Alles ist möglich: die triumphale Rückkehr oder das bittere Scheitern.

Nicht umsonst wird Eintracht Frankfurt oft als eine launische Diva bezeichnet. Mal himmelhoch jauchzend, mal zu Tode betrübt, so präsentiert sich der Verein seit Jahrzehnten und das schlägt sich auf das Umfeld der Stadt und der Fangruppen, vor allem aber auch auf die sportlichen Leistungen nieder.

Trotz hervorragender wirtschaftlicher Voraussetzungen schafft es die Eintracht daher seit einigen Jahren nicht mehr, in die nationale Fußballspitze vorzudringen. Zuletzt pendelte sie sogar mehrfach zwischen Zweiter und Erster Bundesliga.

Eintracht Frankfurt zurück in der 2. Bundesliga

Das Saisonziel war von Anfang an klar: Der höchste Etat der Liga verlangt es, dass die Mannschaft den sofortigen Wiederaufstieg nach der bitteren Rückrunde und dem Abstieg im letzten Jahr schafft.

Und alles begann auch mit höchst zufriedenstellenden Ergebnissen. Gleich am ersten Spieltag wurde Konkurrent Greuther Fürth nach einem 0:2-Rückstand noch 3:2 besiegt und bis zum 16. Spieltag gab es keine einzige Niederlage.

Doch dann schlichen sich Zweifel und Erfolgshemmnisse ein. Bis zum 23. Spieltag wurden nur noch drei Partien gewonnen, wichtige direkte Duelle gegen 1860 München, St. Pauli und Paderborn gingen sogar, unter anderem mangels stabiler Abwehr, verloren.

Die Aussichten der Eintracht

Aktuell ist Eintracht Frankfurt zwar noch immer Zweiter der 2. Bundesliga, doch vier bis fünf andere Konkurrenten befinden sich in unmittelbarer Schlagdistanz. Der Weg zum Aufstieg wird also noch sehr steinig. Sollte sich die Nervenschwäche der vergangenen Saison wiederholen, könnte es sehr eng werden.

Und wer die Eintracht und deren Fans kennt weiß, dass es wirtschaftlich und gesellschaftlich sehr ungemütlich für den Verein und die Spieler werden könnte, sollte der Aufstieg verpasst werden. Die spielerische Qualität ist ohne Frage vorhanden, doch der Fakt, dass man quasi zum Aufsteigen verdammt ist, kann im Ernstfall eher lähmend als motivierend wirken.


Bildquelle: Thinkstock, 126391190, F1online RF, sodapix sodapix