Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Djordje Rakic wechselt zu den Löwen

Der Serbe Djordje Rakic ist von Red Bull Salzburg zu den Münchener Löwen gewechselt. Der 24 -jährige Angreifer spielte bereits in der Saison 2009/10 auf Leihbasis für 1860, jetzt unterschrieb er einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2012.

Zumindest auf dem Papier muss sich Zweitligist 1860 München um die Offensive keine Gedanken machen. Mit dem Transfer von Djordje Rakic stehen Trainer Reiner Maurer gleich zwölf Alternativen im Angriffsspiel zur Verfügung.

Djordje Rakic wechselt zu 1860 München

Der Serbe Djordje Rakic spielte bereits in der vergangenen Saison für die Münchener Löwen, allerdings nur auf Leihbasis. Nun hat der Verein den Deal perfekt gemacht. Rakic wechselt von Red Bull Salzburg an die Isar und unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis 2012.

„Wir haben mit Djordje einen laufstarken und aggressiven Mittelstürmer verpflichtet“, freut sich Sportdirektor Miki Stevic auf der Vereins-Homepage. „Er ist immer top-motiviert und überzeugt mit seinem Siegeswillen. So eine Spielweise gefällt unseren Fans“, schwärmt er weiter.

Viele Alternativen für die Offensive

Mit dem Tansfer von Djordje Rakic stehen 1860-Trainer Reiner Maurer gleich zwölf Mann für die Münchener Offensive zur Verfügung. „Djordje Rakic macht unsere Offensive wesentlich variabler. Sein Potential konnte er bereits in der vergangenen Saison zeigen. Da er das Umfeld der Löwen bereits kennt, wird er sich schnell in das Team einfügen“, lobt Maurer den Neuzugang.

Rakic absolvierte in der vergangenen Saison 14 Spiele für die 60er und schoss drei Tore. In der neuen Bundesliga Saison 2010/11 muss er sich gegen seine Kollegen Halfar, Nsereko, Aigner, Ludwig, Bierofka, Biancucchi, Camdal, Kaiser, Lauth, Volland und Ziereis durchsetzen.