Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Cottbuser Ziel Aufstieg in Gefahr

Nach der 0:1-Niederlage gegen den VfL Bochum herrscht Frust, Wut und Resignation beim FC Energie Cottbus. Ist den Lausitzern nun die Motivation für einen möglichen Aufstieg abhanden gekommen?

Die Energie-Spieler ärgerten sich sehr über den Bock in Bochum, der beim besten Willen nach einer eigentlichen guten Vorstellung im Ruhrpott nicht hätte sein müssen. „Weiter offensiv davon zu reden, dass wir aufsteigen, wäre ein Fehler“, meinte Verteidiger Markus Brzenska zur dpa. Sehr verärgert war Kapitän Marc Andre Kruska nach dem Drei-Punkte-Verlust: „Immer die gleiche Sch….“

FC Energie Cottbus © flickr/ funky1opti

Zurecht, denn die Chance, noch einen Aufstiegsplatz für die erste Liga zu ergattern, wird immer geringer. Sieben Spieltage vor Saisonende hat Cottbus sieben Punkte Rückstand auf den dritten Tabellenplatz, der die Relegation ermöglichen würde.

„Uns fehlt Kreativität und Qualität. Der letzte Schritt kann uns so nicht gelingen“, geht Energie-Coach Claus-Dieter Wollitz mit seiner Truppe hart ins Gericht. „Letzte Saison waren wir Neunter, diesmal werden wir vielleicht Fünfter oder Sechster und nächstes Jahr erwarten alle eine weitere Steigerung und den Aufstieg. Diese Erwartungen können wir aber sportlich und wirtschaftlich nicht erfüllen“, so der Trainer weiter.

Nun hoffen die Lausitzer am kommenden Spieltag wieder drei Punkte zu holen. Am Freitagabend empfangen sie den Tabellen-Vierzehnten FC Ingolstadt 04.