Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Cottbus-Coach Claus-Dieter Wollitz verlängert bis 2013 und will Bundesliga-Aufstieg

Trainer Claus-Dieter Wollitz wird beim FC Energie Cottbus seine Amtszeit bis 2013 verlängern und hat sich mit den Lausitzern zum Ziel gesetzt den Aufstieg zu schaffen. Dies erklärte er Coach in einem „Kicker“-Interview.

Kurz vor Beginn der Trainingsphase zur Rückrunde, teilte Claus-Dieter Wollitz dem Fachblatt Kicker mit, dass seine Familie im Sommer von Osnabrück nach Berlin ziehen werde. „Wir schauen jetzt, ob wir eine passende Schule für meine Tochter finden – dann zieht die Familie im Sommer nach Berlin“, meinte Wollitz. Warum das nicht schon eher passiert ist, begündete der in Brakel geborene ehemalige Trainer so: „Die Kinder sollten nie in die Stadt ziehen, in der ihr Vater als Trainer arbeitet. Wenn’s sportlich nicht läuft, kriegen sie das zu spüren.“

In den letzten Wochen hatte es immer wieder Querelen mit eigenen Anhängern gegeben. Wollitz beklagte, seine Arbeit würde von einigen Fans nicht richtig gewürdigt werden. Mehrfach wurde er als „Wessi-Arschloch“ beschimpft, weil er sich für den Verkauf der Namensrechte am „Stadion der Freundschaft“ einsetzte.

Nun hat Wollitz seine Amtszeit aber verlängert und will sein Team zu einer kampfstarken Truppe formen, die den Aufstieg in die Bundesliga schaffen soll. Dafür soll es aber keine personellen Verstärkungen beim FC Energie geben.