Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Chhunly Pagenburg heuert bei Rot-Weiß Erfurt an

Der 1. FC Nürnberg und Chhunly Pagenburg gehen ab sofort getrennte Wege. Der vielseitig einsetzbare Offensivspieler wechselt in die 3. Liga zu Rot-Weiß Erfurt. Nachdem es beim 22-Jährigen in den letzten beiden Jahren auf dem Platz gar nicht gut lief, hofft er nun auf einen Neuanfang.

Magere zwei Kurzeinsätze verbuchte Pagenburg in der Hinrunde. Auch sein einjähriges Gastspiel in der Saison 2007/08 beim TSV 1860 München war nicht von Erfolg gekrönt. Nun verspricht er sich in Erfurt die Kehrtwende zum Positiven.

„Ich freue mich sehr, dass der Wechsel nach Erfurt nach einer längeren Anlaufphase geklappt hat und freue mich nun auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen beim FC Rot-Weiß Erfurt“, erklärte Pagenburg auf der Homepage der Ostdeutschen.

In Erfurt unterschrieb der Stürmer einen Vertrag bis 2011, der eine Gültigkeit für die 3. Liga als auch die 2. Liga halt.

Die Rot-Weißen, als Tabellen-Siebenter mit aktuell sieben Punkte Rückstand auf einen Relegationsplatz, sind nach dem Transfer auch voller Freude. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Chhunly Pagenburg einen Wunschspieler an den Verein binden konnten und nun eine hochtalentierte und sehr schnelle Offensivalternative haben. Wir sind überzeugt, dass sich Chhunly mit seiner attraktiven Spielweise schnell in die Herzen des Publikums spielen wird“, erklärte Manager Stephan Beutel.