Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Aufsteiger Erzgebirge Aue träumt von erster Bundesliga

Aufsteiger FC Erzgebirge Aue träumt nach dem glatten 3:0-Sieg gegen Schlusslicht Arminia Bielefeld immer mehr von Deutschlands Eliteliga. Vor allem die Sachsen-Fans reden bereits von einem sensationellen Durchmarsch von der 3. in die Bundesliga.

Erzgebirge Aue (Foto: flickr/Ivo Schwalbe)

Diese Euphorie versucht Aue-Präsident Bernd Keller zu bremsen. „Wir wollen den Ball flach halten und bodenständig bleiben“, sagte Keller zur dpa. Aber einen Aufstieg schließt er nicht aus. „Wir sind natürlich auch bereit für die 1. Liga und werden die Lizenzunterlagen dafür einreichen. Die Bundesliga, das wäre wie ein schöner Ausflug nach Hawaii“, so der Präsident weiter.

Der Erfolg über Bielefeld war der zehnte Saisonsieg für die Erzgebirgler. Nun liegen sie in der Tabelle auf Platz vier, nur einen Zähler hinter dem FC Augsburg und dem VfL Bochum.

Aues Trainer Rico Schmitt versucht aber den Ball flach zu halten. „Andere Mannschaften sind doch viel besser besetzt“, meinte der Aue-Coach. Aber Schmitt merkt seinen Spielern die „Gier nach Erfolg“ an.

Nun wollen die Auer am Montag für ihren elften Saisonerfolg sorgen. Im Spitzenspiel des 24. Spieltages könnten sie mit einem Auswärtssieg Gastgeber FC Augsburg von Tabellenplatz zwei verdrängen.