Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Aues neuer Coach Drews erhält Zweijahresvertrag

Aue – Der neue Trainer des Zweitligisten FC Erzgebirge Aue Hannes Drews geht mit viel Zuversicht in seine erste Station im Profibereich.

«Es ist eine Riesenchance, hier sein zu dürfen. Wenn mir das einer vor zehn Tagen gesagt hätte, hätte ich das nicht geglaubt», sagte der 35-Jährige bei seiner Vorstellung. Drews betreute bisher die U19 von Holstein Kiel und erhielt bei den Sachsen einen Zweijahresvertrag mit Gültigkeit für Bundesligen.

Vor seinem Engagement rief Drews bei Schalke-Coach Domenico Tedesco an. Der hatte in der Vorsaison Aue zum Klassenverbleib geführt. Drews und Tedesco teilten beim Fußballlehrer-Lehrgang, an dem auch Hoffenheims Julian Nagelsmann und Bremens Alexander Nouri teilnahmen, elf Monate ein Zimmer. «Das waren elf intensive Monate. Wir haben uns jetzt auch über Aue ausgetauscht. Er hat das Trainerteam gelobt und gesagt: Die werden dich in jeder Phase unterstützen. Auch zur Mannschaft hat er Dinge gesagt, die sehr wichtig waren», sagte Drews.

Er gibt schon am Samstag beim FC Ingolstadt (13.00 Uhr) sein Debüt auf der Trainerbank. Co-Trainer bleibt der bisherige Interimscoachr Robin Lenk. Er rückt wegen einer fehlenden Fußballlehrer-Lizenz zurück ins zweite Glied. Drews und Lenk standen aber schon in den vergangenen Tagen in engem Kontakt.

«Ich finde hier optimale Bedingungen vor, ein super Trainerteam, das in den letzten zwei Wochen gezeigt hat, dass es gut mit dem Team funktioniert», sagte Drews. Sein oberstes Saisonziel: «Die Klasse zu halten, alles andere wird man sehen.»

Fotocredits: Oliver Killig
(dpa)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.