Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Arminia Bielefeld steht vor der Pleite

Ist Arminia Bielefeld bald pleite? Angeblich belasten den Zweitligisten über zwei Millionen Euro Schulden. Das Team, das derzeit in der zweiten Fußball-Bundesliga auf Tabellenplatz 4 steht und nur 3 Punkte Abstand zu Relegationsplatz 3 hat, befindet sich derzeit mitten im Aufstiegskampf.

Arminia Bielefeld steht, laut „Neue Westfälische“, kurz vor der Pleite. Die Ostwestphalen sollen bei mehreren Gläubigern in der Kreide stehen. Die bestehenden Rücklagen sollen bereits aufgebraucht sein. Es wird erwartet, dass die laufende Spielzeit mit einem Minus von bis zu 2,5 Millionen Euro abgeschlossen wird. Verantwortlich für diese finanzielle Schieflage soll eine viel zu euphorische Finanzplanung im letzten Jahr gewesen sein.

Arminia Bielefeld 2009 bereits mit 3 Millionen im Minus

Das Jahr 2009 soll sogar mit einem Minus von 3 Millionen Euro abgeschlossen worden sein. Die Pleitegeier scheinen jedenfalls schon über der Schüco-Arena zu kreisen. Es wird berichtet, dass das Mobiliar in den VIP-Logen bereits verkauft und vom Verein wieder zurückgeleast worden sei. Zwischenzeitlich sollen sogar die Konten von Arminia Bielefeld gesperrt gewesen sein.

Unpopuläre Maßnahmen nötig, um Pleite abzuwenden

Finanz-Geschäftsführer Heinz Anders kündigte unpopuläre Maßnahmen an, die notwendig seien, um die drohende Pleite abzuwenden. Man befinde sich in konstruktiven Gesprächen mit den Gläubigern, alle Kosten würden auf dem Prüfstand stehen. Angesichts der guten Aussichten von Arminia Bielefeld diese Saison in die Erste Bundesliga aufzusteigen, betonte Anders, das Ziel des Vereins sei es derzeit, die Teilnahme von Arminia Bielefeld am Spielbetrieb aufrecht zu erhalten.

Aufstieg für Arminia Bielefeld entscheidend gegen Pleite

Während man also finanziell nicht gut dasteht, läuft es sportlich besser für die Ostwestphalen. Mit 34 Punkten befindet man sich derzeit auf dem vierten Tabellenplatz und hat nur 3 Punkte Rückstand auf Relegationsplatz 3. Angesichts der derzeitigen finanziellen Lage würde dem Verein derzeit nichts mehr helfen, als der Aufstieg in die erste Liga. So gilt es heute Abend gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth, die Köpfe frei zu kriegen und sich auf Fußball zu konzentrieren.