Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Alemannia Aachen verpflichtet Jochen Seitz

Für Jochen Seitz hat das ewige Reservistendasein beim Bundesliga-Spitzenreiter 1899 Hoffenheim ein Ende gefunden. Der Stürmer wechselt mit sofortiger Wirkung zu Alemannia Aachen.


In Hoffenheim hatte Seitz zuvor seinen Vertrag aufgelöst, so dass man auf dem Tivoli keine Ablöse für den 32-Jährigen zahlen muss. Bei seinem neuen Klub unterschrieb der Routinier einen Vertrag bis 2010.

„Jochen ist ein erfahrener Spieler, der auf der rechten Seite vielseitig einsetzbar ist. Wir sind froh, dass der Transfer geklappt hat und wir ihn mit ins Trainingslager nach Zypern nehmen können“, erklärte Alemannia-Sportdirektor Andreas Bornemann.

Sportlich war es in den letzten Monaten sehr ruhig um Seitz geworden. Zwar haben seine Mannschaftskollegen von 1899 durch spektakulären Offensivfußball die Herzen der Masse schnell erobert, doch dabei wurde auf seine Dienste gänzlich verzichtet. In der Hinrunde spielte Seitz nicht eine Minute.

Der Offensivmann wechselte im Januar 2006 nach Hoffenheim, wo er insgesamt 24 Regionalliga- und 14 Zweitligaspiele absolvierte. Davor spielte Seitz für den 1. FC Kaiserslautern, Schalke 04, VfB Stuttgart, SpVgg Unterhaching und den Hamburger SV.