Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

Aachen: Lewis Holtby wechselt für 2,5 Mio. zu Schalke 04

Nun ist es perfekt: Lewis Holtby wird Alemannia Aachen verlassen und zum FC Schalke 04 wechseln. Damit hat das lange Tauziehen um das Ausnahmetalent ein Ende gefunden.

Die Königsblauen hatten schon seit Wochen ein Auge auf Holtby geworfen und konnten sich nun mit dessen Ex-Klub auf eine Ablöse von geschätzten 2,5 Millionen Euro einigen. Der offensiven Mittelfeldspieler unterschriebt gleich einen Vier-Jahres-Vertag.

Ein Verkauf hat aus wirtschaftlicher Sicht Sinn gemacht, da der 18-Jährige die Alemannia im Juni 2010 hätte ablösefrei verlassen können.

Dennoch bestätigte Aachens-Sportdirektor Andreas Bornemann, dass man „Lewis am liebsten gehalten hätte.“ Doch die sportliche Perspektive ist beim S04 natürlich wesentlich besser.

„Schalke ist ein Top-Verein mit Top-Stadion und einem Top-Trainer“, überkommt es den U19-Nationalspieler förmlich, wenn er an seinen neuen Arbeitgeber denkt.

In der abgelaufenen Saison glänzte der Offensivmann und konnte in 33 Spiele 8 Tore erzielen. Beim FC Schalke sieht er sich natürlich einer stärkeren Konkurrenz ausgesetzt, doch S04-Trainer Felix Magath prophezeit Holtby eine tolle Zukunft.

„Lewis ist eines der größten Talente im deutschen Fußball. Ich freue mich, dass er zu uns gekommen ist, denn er hatte auch die Möglichkeit, zu anderen Vereinen in der Bundesliga zu gehen. Ich bin mir sicher, dass er einen guten Weg einschlagen, zu einem Leistungsträger bei uns werden und irgendwann auch an die Tür zur Nationalmannschaft klopfen wird.“

Bei den Lobpreisungen hätte Schalke ruhig noch etwas mehr an Ablöse zahlen können!

Was meint ihr: Wird sich Lewis Holtby beim FC Schalke 04 durchsetzen?