Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

1860: Göktan muss Comeback erneut verschieben

Beim TSV 1860 München wartet man händeringend auf zwei Dinge: Zum einen auf die erste Saisonpunkte, zum anderen auf die baldige Rückkehr von Berkant Göktan. Offenbar hängt Ersteres mit Zweiterem eng zusammen. Doch nun müssen die ohnehin schon arg gebeutelten „Löwen“ einen weitern Rückschlag wegstecken. Das Comeback von Hoffnungsträger Göktan verschiebt sich weiterhin.

Erst setzte den Stürmer ein Erschöpfungssyndrom zwei Wochen außer Gefecht. Dann machte ihm entzündetes Narbengewebe an einer Schnittwunde an der Fußsohle zu schaffen. Eigentlich sollte der Stürmer nach der Länderspielpause wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen und für das Heimspiel am 15. September gegen Absteiger MSV Duisburg mitwirken. Doch daraus wird nichts.

„Die Wunde in der Fußsohle ist leider noch nicht verheilt“, erklärte 1860-Geschäftsführer Stefan Reuter. Göktan darf immer noch nicht seinen Fuß belasten und muss sich in Geduld üben, da ein Zeitpunkt für die Rückkehr des Torjägers noch nicht feststeht. Der Offensivmann macht sich selbst keinen Druck. „Mein Ziel ist, vollkommen gesund und fit in die Mannschaft zurückzukehren“, sagte der 27-Jährige.