Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

10. Spieltag: Kaiserslautern wieder Spitze – 1860 München baut Siegesserie aus

Der 1. FC Kaiserslautern erobert nach einem Arbeitssieg die Tabellenführung zurück. Die „Roten Teufel“ gewannen gegen den VfL Osnabrück verdient mit 2:0, verpassten aber einen höheren Sieg. Matchwinner war Joker Paljic, der beide Treffer für den 1. FCK markierte. Für 1860 München findet der goldene Oktober seine Fortsetzung.

Der 1:0-Sieg der Löwen gegen die TuS Koblenz war der vierte Sieg in Folge und 1860 verbessert sich in der Tabelle auf den 6. Platz. Den Siegtreffer besorgte Gebhardt. Die Gäste besinnten sich dagegen über weite Strecken der Partie auf Defensivarbeit und liegen nach drei sieglosen Partien auf dem 15. Platz.

Mainz 05 gewinnt Spitzenspiel
Das Spitzenspiel zwischen dem SC Freiburg und 1. FSV Mainz 05 blieb dagegen einiges schuldig und bot primär Magerkost. Dennoch ergatterten sich die Mainzer dank des frühen Treffers von Bance die drei Punkte und feierten einen 1:0-Auswärtssieg. Die 05er sind nun Zweiter und haben die Freiburger direkt im Nacken.

Erster Auswärtssieg für St. Pauli
Das St. Pauli auch auswärts gewinnen kann, bewiesen die Kiezkicker am 10. Spieltag. Beim Bundesligaabsteiger MSV Duisburg setzte sich St. Pauli überraschend mit 2:1 durch und feierte den ersten Sieg in der Fremde. Dabei gingen die Zebras durch Kouemaha nach dem Wechsel in Führung, doch Bruns und Hennings drehten das Spiel. Beide Teams liegen im Tabellenmittelfeld.

Glanzloser Sieg für Nürnberg
Der 1. FC Nürnberg kam gegen Rot-Weiß Oberhausen zu einem glanzlosen 2:1-Sieg. Dabei sahen die Zuschauer eine unterhaltsame erste Halbzeit, in der der Club durch den Doppelpack von Mintal und Eigler binnen zwei Minuten die Weichen auf Sieg stellte. RWO gelang durch Lüttmann lediglich der Anschlusstreffer.