Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

1. FSV Mainz 05: Auch Peter van der Heyden fällt verletzungsbedingt aus

Sportlich läuft es beim 1. FSV Mainz 05 richtig rund. Nach der Klopp-Ära übernahm Jörn Andersen das Trainer-Ruder und führte sein Team nach 10. Spieltagen auf dem zweiten Platz. Doch vor dem kommenden Auswärtsspiel am Sonntag beim Überraschungsaufsteiger RW Ahlen, muss sich Andersen mit argen Verletzungssorgen rumplagen. Jüngstes Opfer ist Peter van der Heyden. Der Belgier droht wochenlang auszufallen.

Beim 1:0-Sieg unter der Woche beim SC Freiburg zog sich der belgische Linksverteidiger einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk zu. Die Verletzung des 32-Jährigen, der im Sommer vom VfL Wolfsburg kam, soll nach eingehender Untersuchung jedoch konservativ behandelt werden. Zur Ausfallzeit van der Heydens konnten die 05er keine Auskunft geben, doch mit ein paar Wochen muss gerechnet werden.

Viele Ausfälle in der Abwehr
Für das Ahlen-Spiel fallen insgesamt fünf Abwehrspieler aus. Neben van der Heyden muss Andersen auch auf Marco Rose (Mittelfußbruch), Christian Demirtas (OP an der Patellasehne) und Bo Svenson Aufbautraining) verzichten. Zudem ist Nikolce Noveski gesperrt.

Coach Andersen gibt sich kämpferisch
„Das ist im Moment sicher eine schwierige Situation für uns. Aber wir haben genug Qualität im Kader um das aufzufangen und werden für das Spiel am Sonntag eine Lösung finden“, übt sich Andersen auf der Vereinsseite in Optimismus.

Der ist auch angebracht. Denn der 45-Jährige kann auch auf Daniel Gunkel (Aufbautraining), Chadli Amri (Mittelfuß-OP) und Daniel Ischdonat (Sprunggelenks-OP) nicht zurückgreifen.