Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
2. Bundesliga – Spannung pur

1. FC Kaiserslautern holt zwei Offensivkräfte

Die „Roten Teufel“ haben noch mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und die von Trainer Milan Sasic geforderten Verstärkungen für die Offensive geholt. Dabei handelt es sich zum Einen um Dragan Paljic, der von 1899 Hoffenheim kommt und zum Anderen um Sidney Sam vom HSV.

Während Paljic beim 1. FC Kaiserslautern einen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnete, wird Sam von den Norddeutschen für ein Jahr ausgeliehen. Der 20-Jährige will bei den Pfälzern mehr Spielpraxis sammeln, die er beim Star-Ensemble des HSV nicht bekommen hat.

Sehr zur Freude von Stefan Kuntz. „Es spricht für ihn, dass er sich Spielpraxis in der zweiten Liga holen will und sich nicht mit dem Training beim HSV mit den Stars zufrieden gibt. Wir werden sicher mit dem deutschen U20-Nationalspieler viel Freude haben“, sagte der Vorstandvorsitzende.

Während Sam primär Erfahrungen in der Regionalliga gesammelt hat, kann Paljic immerhin auf 19 Zweitliga-Spiele (1 Tor) im Dress von Hoffenheim zurückblicken. Doch aufgrund der großen Konkurrenz bei 1899 sah der 25-jährige offensive Mittelfeldmann wohl keine Perspektive mehr beim Bundesliga-Aufsteiger.

„Da wir nicht wissen, wann Josh Simpson wieder hundertprozentig einsetzbar sein wird, mussten wir auf seiner Position dringend etwas tun. Dass wir mit Dragan Paljic einen Spieler bekommen, der seinen Anteil am Aufstieg der Hoffenheimer hatte, freut uns natürlich besonders“, sagte Kuntz.